Category Archives: Wettkämpfe und Turniere

Alexander Neihs holt erneut Gold in der U 20

Titelverteidigung in München bei DJB-Sichtung

Eines der wichtigsten Sichtungsturniere des Deutschen Judobundes für die unter 20 Jährigen wird jährlich in München/Großhadern ausgerichtet. Diesmal waren für den Judoclub Hennef Alexander Neihs, Malik Achiri, Nico Bertram und David Hohn dabei.
Alexander Neihs konnte problemlos in seiner neuen Gewichtsklasse bis 81 kg den ersten Pool für sich entscheiden. Im zweiten Pool unterlag er nur dem starken Berliner Eric Kertel, konnte sich aber damit als Zweitplatzierter dennoch für die Hauptrunde und somit für das Halbfinale qualifizieren.

NRW Liga Männer -Regionalliga Frauen

Liga 2018Ergebnisse JC-Hennef am Saisonende:

NRW Liga Männer -Regionalliga Frauen

Die beiden Ligamannschaften des JC-Hennef bestritten jeweils ihren letzten Kampftag am vergangenen Wochenende gemeinsam in der Heimtrainingsstätte des Clubs, in der Turnhalle der Gesamtschule Hennef Meiersheide. Somit war der JC Hennef Ausrichter der letzten Kampfbegegnungen dieser Saison.

European Cup der U21 in Spanien

9. Platz für Neihs bei internationalem European Cup in Spanien

Alexander Neihs vom JC-Hennef zeigte sich in La Coruna an der spanischen Atlantikküste gut in Form. Rund 220 weibliche und männliche Kaderathleten aus 24 Nationen kämpften um den Sieg eines European Cups der IJF (Internationale Judo Federation) und damit um die diesjährige Qualifikation der Europameisterschaft oder Weltmeisterschaft der unter 21-Jährigen.

Mädchenmannschaft der Gesamtschule Meiersheide gewinnt die Schulsportmeisterschaften im Regierungsbezirk Köln 2018

Qualifizierung zum Landesentscheid gesichert

Im April richtete der TSV Bayer Leverkusen die Schulsportmeisterschaften für den Kölner Bezirk aus. Acht Schulen aus dem Regierungsbezirk nahmen teil, darunter auch die Judomannschaften der Gesamtschule Meiersheide (Jahrgang 2003-2006). Seit vielen Jahren arbeitet die Schule schon mit dem JC Hennef zusammen, da mehrere aktive Kämpfer des Vereins die Hennefer Gesamtschule besuchen. Das Turnier wird als Einzelturnier gekämpft. Am Ende gibt es Punkte für die jeweiligen Platzierungen, wobei pro Gewichtsklasse nur die beste Platzierung gezählt wird.
Die Mädchenmannschaft trat in diesem Jahr sehr stark auf. Mit 4 ersten Plätzen und zwei zweiten Plätzen erreichte die Mannschaft bei der Gesamtwertung den ersten Platz. Es kämpften: Hannah Schild, Viktoria Onegow, Ina Schild, Josephine Wöhler, Laura Kissmann und Sannie Klein.

Judoka aus Hennef, Eitorf, Linz und Honigsessen kämpften um die Titel der Vereinsmeister

Judo macht stark!

Am vergangenen Wochenende folgten 104 Kinder und Jugendliche samt Eltern der Einladung des JC Hennef/ Eitorfer Judoclub in die Turnhalle der Meiersheide. Dort standen die Judo-Vereinsmeisterschaften 2018 an, bei denen sich alle Kinder des Vereins in fairen Wettkämpfen messen können. Mit dabei war auch der befreundete Juodverein aus Honigsessen.
Besondere Bedeutung haben die Vereinsmeisterschaften für die „Minis“ (Jahrgang 2010 – 12), denn „echte“ Turniere in dieser Altersklasse sind selten. Für viele war es dementsprechend das erste Mal, dass sie fremden Gegnern im Kampf gegenüberstanden, ein Schiedsrichter den Kampf begleitete und zahlreiche Zuschauer und Eltern am Mattenrand die Kämpfe beobachteten und anfeuerten. Aber auch Judoka der Jahrgänge U12 und U15 nutzten die Chance, um Wettkampfluft vor der Haustüre zu schnuppern.

Erfolge für den JC Hennef bei den westdeutschen Einzelmeisterschaften U15

Alex und ViktoriaSilber für Alexandra Gross, Bronze für Viktoria Onegow

Die weibliche Jugend startete mit 6 Mädchen in Dormagen: Alexandra Gross, Viktoria Onegow, Filize Kilicaslan, Sannie Klein, Lucy Luna Werry und Hannah Schild.

Die Westdeutsche Meisterschaft ist das höchstgradige Turnier dieser Altersklasse und damit ein besonderer Höhepunkt im Wettkampfgeschehen. Alle Henneferinnen finden sich unter den sieben Besten ihrer Gewichtklassen.

5. und 7. Plätze beim Judo Grand Prix

5. Platz für Moritz Plafky bei Judo Grand Prix
Miriam Schneider auf Platz sieben

Im marokkanischen Agadir gingen die Topjudoka des J-Hennef Moritz Plafky und Miriam Schneider beim Judo Grand Prix an den Start.
Der junge Athlet M. Plafky zeigte in seiner Gewichtsklasse ein hervorragendes Turnier: ungeschlagen erreichte er das Halbfinale, in welchem er dem starken Türken Bekir Ozlu unterlag. Zuvor schlug Moritz den Senegalesen Moussa Diop und den Marokkaner Issam Bassou. Im Kampf um Platz drei verlor Plafky leider unglücklich gegen den Portugiesen Goncalo Mansinho. Damit holte Plaky einen starken fünften Platz.
Miriam Schneider zeigte einen souveränen Auftaktkampf und konnte die Chinesin Shuk Ki Tsui nach 27 Sekunden mit Ippon besiegen. Leider unterlag Schneider in Runde zwei der starken Roumänin Alexandra-Larisa Florian. Auch den nächsten Kampf musste die Henneferin gegen die Kämpferin aus Turkmenistan Gulbadam Babamuratova abgeben. Schließlich musste Miriam sich mit dem siebten Platz begnügen, welches sich auf diesem Weltklasseniveau jedoch absolut sehen lassen kann.

Deutsche Meisterschaften U21

DEM U21Alexander Neihs ist Vize-Deutscher Meister der Männer U21

Als jüngster Jahrgang startete der Hennefer Alexander Neihs in Frankfurt/Oder bei der Deutschen Meisterschaft in der Altersklasse der unter 21-Jährigen.
Stark präsentierte sich das junge Talent in der Gewichtsklasse bis 73 Kilo und zog nach vier vorzeitigen Siegen ins Finale ein. Dort traf er auf den Favoriten Kilian Ochs aus Potsdam.
Machte Neihs in den ersten Kämpfen mit seinen Gegnern kurzen Prozess, war der Finalkampf dagegen äußerst spannend. Zwar zog Neihs in diesem Kampf den kürzeren, aber er empfahl sich mit dem Gewinn der Silbermedaille dem deutschen Nationalteam. Damit hofft der Schützling vom Hennefer Judoclub auf viele internationale Einsätze.

Deutsche Meisterschaften U18

Malik AchiriMalik Achiri erkämpft sich Platz 5 bei den Deutschen Meisterschaften

In der Altersklasse der unter 18-Jährigen erkämpfte sich Malik Achiri in der Gewichtsklasse -66 kg mit drei gewonnenen Kämpfen einen hervorragenden fünften Platz bei der Deutschen Einzelmeisterschaft im Sportpark Herne. Bei 25 Teilnehmern unterlag Achiri nur dem späteren zweitplatzierten Dominik Drechsler aus Osnabrück und dem starken Berliner Dennis Mauer in Kampf um den dritten Platz. Aber mit Platz fünf hat sich der junge Hennefer sogar die Teilnahme bei der DM der nächsthöheren Alterklasse U 21 am kommenden Wochenende in Frankfurt/Oder gesichert. Es bleibt also spannend.

Für David Hohn (-60kg) verlief die hochkarätige Deutsche Meisterschaft nicht so erfolgreich. Hohn unterlag im Auftaktkampf gegen einen starken Kämpfer aus Hildesheim. In der Trostrunde konnte Hohn den nächsten Kampf zwar vorzeitig beenden, bevor er sich dann durch einen Kämpfer aus Sachsen Anhalt geschlagen geben musste. Damit schied er vorzeitig aus dem Turnier aus.
Für die jüngste Starterin, Marie Heeb(-40 kg), war leider sehr viel Pech im Spiel. Sie verletzte sich im dritten Kampf und schied damit leider ebenfalls vorzeitig aus. Gute Besserung auf diesem Weg.

European Open in Warschau

European OpenBronze für M.Schneider bei den European Open

Als einzige Kämpferin des JC-Hennef trat Miriam Schneider bei den European Open in Warschau an. Mit dem Gewinn der Bronzemedaille bestätigt Schneider ihre Form und ist endlich in ihrer neuen Gewichtsklasse -52 kg bei den Frauen angekommen.

Mit drei gewonnen Kämpfen gegen die Ukrainerin Mariia Buiok, die Algerierinnen Faiza Aissahine und Meriem Moussa zeigte Schneider großartiges Judo. Lediglich gegen die spätere Siegerin Karolina Pienkowska aus Polen musste sie sich geschlagen geben, aber die Polin war eine ganz Große: vor zwei Wochen beim Judo Grand Slam in Düsseldorf konnte sich Pienkowska den zweiten Platz erkämpfen! Schneider dagegen hatte dort einiges an Pech zu verzollen, denn nach nur einem Kampf schied die Henneferin in Düsseldorf in der Verlängerung mit Shidos gegen die starke Französin Astride Gneto vorzeitig aus dem Kampfgeschehen aus.

Mit dieser Leistung kann Trainer Kamen Kasabov vom JC-Hennef voll auf zufrieden sein.