Westdeutsche Meisterschaften der U15

Dritte Plätze für Sannie Klein Noel Gultschuk

Für den Judo Club Hennef gingen an diesem Wochenende in Dormagen die Kämpfer der U 15 an den Start. Die Westdeutsche Einzelmeisterschaft ist das ranghöchste Turnier dieser Altersklasse.
Noel Gultschuk konnte sich nach einem Freilos und zwei gewonnenen Kämpfen in der Hauptrunde unter 17 Teilnehmern einen hervorragenden dritten Platz bis 55 Kilogramm sichern. Erst durch einen knapp verpassten Poolsieg wurde Gultschuk in die Trostrunde verwiesen. Hier besiegte Noel den Bottroper Remus Buddenkotte nach knapp zwei Minuten vorzeitig und stand damit verdient auf dem Treppchen.
Maximilian Gross gewann seinen Auftaktkampf und Runde zwei, bevor er im Poolfinale gegen den späteren Sieger Bent Sachse von der Sport-Union Annen verlor. Leider musste Maximilian auch etwas unglücklich in der Trostrunde den Kampf gegen den späteren dritten Bastian Rohde aus Dortmund abgeben. Damit landete Maximilian auf Rang neun in der sehr stark besetzten 46 Kilo Gewichtsklasse.
Mit diesem Ergebnis kann der Hennefer Co-Trainer Phillip Neihs durchaus zufrieden sein.

 

Nach den Titelkämpfen der männlichen U 15 gingen am Sonntag in Dormagen die Mädchen auf dem ranghöchsten Turnier der unter 15-jährigen an den Start. In der Gewichtsklasse  +63 kg standen sich 13 Judoka gegenüber. Sannie Klein siegte nach zwei Freilosen in ihrem ersten Kampf schon nach einer knappen Minute. Nach einem verlorenem Kampf stand sie dann Shrreya Stanislaus aus Erkelenz gegenüber. Hier gelang Sannie ein Fünf-Sekunden-Überaschungssieg. Dies brachte der Henneferin die verdiente Bronzemedaille.

Auf diesen Podiumsplatz folgten drei fünfte Plätze: Zweti Kasabova (-37kg) mit zwei Kämpfen, Victoria Onegow (-44kg) und Lucy-Luna Werry (-52kg) jeweils mit vier Kämpfen. Hannah Schild hatte weniger Losglück. Sie trat in der 44 Kiloklasse an und konnte hier nach zwei Kämpfen nur Erfahrungen sammeln.