Erfolg bei den Dutch Open in Eindhoven

Marie Heeb gewinnt Gold bei den Dutch-Open U18

Marie  Heeb nutze die Weihnachtsferien für ein intensives mehrtägiges Trainingscamp in den Niederlanden und absolvierte darüber hinaus in Begleitung ihres Trainers Kamen Kasabov einen anspruchsvollen Lehrgang vom DJB in Berlin/ Kienbaum.

Somit ging sie sehr gut vorbereitet zum ersten großen internationalen Judoturnier in diesem Jahr. Viele Länder nutzen das Turnier als Ranglisten-und Sichtungsturnier für ihre Athletinnen und Athleten. Entsprechend stark aufgestellt waren die Teilnehmerlisten.

Marie ging in der Altersklasse  U 18 bis 40 kg an den Start und kämpfte mit 14 Teilnehmerinnen aus Belgien, Niederlande, Deutschland und Luxemburg um die begehrten Plätze auf dem Treppchen.

Im ersten und zweiten Kampf trat Marie gegen Niederländerinnen an und konnte beide Kämpfe mit unterschiedlichen Techniken vorzeitig für sich entscheiden.

Im Kampf um den Einzug ins Finale punktete Marie gegen eine belgische Kämpferin  nach kurzer Zeit mit einem fulminanten Uchi Mata.

Im Finale stand Marie der an erste Stelle gesetzten niederländischen Meisterin gegenüber, aber auch diese wurde von Marie nach kurzer Zeit mit einer Waza-Ari Wertung geworfen und anschließend sofort am Boden kontrolliert gehalten. Somit gewann Marie auch das Finale mit Ippon und verdiente sich für diese starke Leistung die  Goldmedaille.

Sannie Klein erkämpfte sich einen guten fünften Platz in der Altersklasse U15.

Ebenfalls teilgenommen und gute Kämpfe gezeigt haben: Hannah Schild, Lucy Luna Werry und Alexandra Gross.