Bouchainfahrt 2018

Judo verbindet über Staatsgrenzen hinaus

Anfang März machten sich 17 Judokas des Eitorfer Judoclubs auf den Weg nach Frankreich.

Ziel war das kleine Städtchen Bouchain, Partnerstadt von Eitorf. Eingeladen hatte der Judoclub Bouchain, mit dem der Eitorfer Judoclub eine langjährige Freundschaft pflegt. Los ging es Samstag morgens gegen 8 Uhr in Mühleip. Der Bus mit den 17 Teilnehmern aller Altersklassen brachte die Judokas nach 6 Stunden Fahrt munter in unserer Partnerstadt. Bereits um 15 Uhr stand die erste Trainingseinheit auf dem Programm. Gemeinsam wurden Judotechniken geübt. Faszinierend war die Anleitung durch einen Judomeister mit dem 9. Dan. Kaum einer hatte bislang einen Träger eines roten Gürtels gesehen. Nach harten Trainingseinheiten stand ein gemeinsames Grillen auf dem Programm. Die Nacht verbrachten die Gastgeber und Gäste in der Sporthalle. Bis spät in die Nacht wurde gespielt und teilweise mit Händen und Füßen erzählt.

Auch der zweite Tag begann nach dem Frühstück mit einer Trainingseinheit. Das Techniktraining wurde wieder vom Träger des 9. Dan geleitet. Danach durften sich die Judokas im Ju-Jutsu üben, welches vom französischen Cheftrainer geleitet wurde. Nach Abschluss des Trainings gab es noch ein gemeinsames Mittagessen, und danach ging es dann zurück nach Eitorf. Glücklich, zufrieden und ein wenig müde trafen die Kämpfer wieder hier ein. Fest steht, dass man sich möglichst bald wieder treffen möchte, um die langjährige Freundschaft weiter zu pflegen.