Deutsche Meisterschaften U21

DEM U21Alexander Neihs ist Vize-Deutscher Meister der Männer U21

Als jüngster Jahrgang startete der Hennefer Alexander Neihs in Frankfurt/Oder bei der Deutschen Meisterschaft in der Altersklasse der unter 21-Jährigen.
Stark präsentierte sich das junge Talent in der Gewichtsklasse bis 73 Kilo und zog nach vier vorzeitigen Siegen ins Finale ein. Dort traf er auf den Favoriten Kilian Ochs aus Potsdam.
Machte Neihs in den ersten Kämpfen mit seinen Gegnern kurzen Prozess, war der Finalkampf dagegen äußerst spannend. Zwar zog Neihs in diesem Kampf den kürzeren, aber er empfahl sich mit dem Gewinn der Silbermedaille dem deutschen Nationalteam. Damit hofft der Schützling vom Hennefer Judoclub auf viele internationale Einsätze.
Desweiteren startete Till-Moritz Riehl bis 66 kg. Den Auftaktkampf gewann Riehl gegen einen starken Niedersachsen, bevor er in der zweiten Runde gegen den späteren Erstplatzierten aus Potsdam verlor. Nach einer weiteren Niederlage gegen Michael Bantle aus Speyer, schied Till-Moritz Riehl etwas unglücklich vorzeitig aus dem Wettkampf aus.
Malik Achiri, der sich auf der Deutschen Meisterschaft der unter 18-Jährigen vor einer Woche durch einen fünften Platz für diese Meisterschaft hier qualifizierte, konnte in der gleichen Gewichtsklasse wie Riehl ebenfalls einen Kampf gewinnen, schied dann aber vorzeitig aus.
Mona Heeb hatte leider Pech. In der Gewichtsklasse bis 57 kg zeigte Heeb einen guten Kampf, verlor diesen aber im Haltegriff.
Insgesamt zeigte sich Trainer Kamen Kasabov mit der Ausbeute der Silbermedaille -73 kg mehr als zufrieden.