Gürtelprüfungen bestanden

Über 80 junge Judoka freuen sich über bestandene Gürtelprüfungen zum Abschluss des Judojahres

Im Dezember standen in fast allen Judogruppen einmal mehr Gürtelprüfungen an. Über 80 Kinder und Jugendliche zeigten an mehreren Tagen vor den Prüfern Ignaz und Patrick Schild ihr erlerntes Können. Gefragt waren je nach Gürtelgrad unterschiedlich schwierige Wurf- und Falltechniken, deren japanische Bezeichnungen, festgelegte Bewegungsabläufe (Kata), aber auch Grundwissen des Judosports. Von gelb-weiß bis grün wurde konzentriert geprüft.

Die Trainer Stefan Wernecke und Kamen Kasabov, die Betreuer Lea Wöhler, Pascal Gardias, Niklas Vollmering und Daniel Kazunin sowie die Eltern der Prüflinge drückten die Daumen und freuten sich schließlich mit ihren Schützlingen über die bestandenen Prüfungen. Ein gelungener Abschluss des Judojahres 2017.

 

 

 

Zuversichtlich und neugierig blickt der Verein auch ins Jahr 2018. Neben den Vereinsmeisterschaften werden zwei Regionalliga Wettkampftage der Herren und mindestens einer für die Damenmannschaft in Hennef stattfinden. Darüber hinaus werden unsere Judoka wieder an zahlreichen Wettkämpfen auf Kreis- und Bezirksebene teilnehmen und auch auf Bundesebene aktiv sein. Auf den beiden wohl bekanntesten Judoka Hennefs, Moritz Plafky  und Miriam Schneider ruhen auch für 2018 hohe Erwartungen. Moritz Plafky ist amtierender deutscher Meister in seiner Gewichtsklasse und belegte beim Grand Slam in Paris Platz 7. Miriam Schneider ist amtierende deutsche Vize Meisterin und belegte bei der Europameisterschaft Platz 5. Beide haben realistische Chancen für das Olympiateam 2020 ausgewählt zu werden.