Erfolgreiche Vereinsmeisterschaft des JC Hennef / Eitorfer Judoclub

Judoka aus Hennef, Eitorf, Linz und Dellbrück kämpften um die Titel der Vereinsmeister

Trotz sommerlichem Wetter zog es am letzten Wochenende 110 Kinder und Jugendliche samt Eltern in die Turnhalle der Meiersheide. Dort standen die Judo-Vereinsmeisterschaften 2017 an, bei denen sich alle Kinder des Vereins (aus Eitorf, Hennef und Linz) in fairen Wettkämpfen messen können. Mit dabei war auch der befreundete Juodverein aus Dellbrück.

Besondere Bedeutung haben die Vereinsmeisterschaften für die „Minis“ (Jahrgang 09 – 11). Für viele war es das erste Mal, dass sie fremden Gegnern im Kampf gegenüberstehen, ein Schiedsrichter den Kampf begleitet und zahlreiche Zuschauer und Eltern am Mattenrand stehen. Aber auch Judoka der Jahrgänge U12 und U15 nutzen die Chance, um Wettkampfluft vor der Haustüre zu schnuppern.

Durch die Einteilung in individuelle Gewichtsklassen mit durchschnittlich 4 Kindern, waren allen Teilnehmenden ein Platz auf dem Treppchen, eine Urkunde und eine Medaille sicher, denn Motivation und Turnierlust wecken steht im Vordergrund der Vereinsmeisterschaften.

Die zweimal jährlich stattfinden Vereinsturniere bieten insbesondere den Kindern, aber auch Eltern, sowie den ehrenamtlichen Helfern die Möglichkeit, neue Kontakte zu knüpfen, sich kennenzulernen, sich wiederzusehen und sich auszutauschen. Der JC Hennef / Eitorfer Judoclub präsentierte sich als lebendiger Verein. Zahlreiche Eltern sorgten für das leibliche Wohl durch Buffetspenden, beteiligten sich am Verkauf oder der Organisation des Tages. Der Verein freut sich immer sehr über die Unterstützung durch die jugendlichen Judoka, die ebenfalls viele helfende Positionen besetzten. Vielen Dank an dieser Stelle an alle helfenden Hände!

Dies sind die Vereinsmeister 2017 in den verschiedenen Gewichtsklassen:

Minis: Nico Braun, Felix Schütte, Benjamin Bank, Elias Seib, Justus Gonska, Maxime Jacobi, Paul Gebauer, Jonas Mitterhöfer, Oliver Kulaga, Lara Imdahl, Naira Simonis, Amber de Mik, Jasmin Schlein, Anna Hamann.

 

U12: Maximilian Fast, Anton Horlacher, Niklas Jakobs, Leon Katulski, Arvid Zöller, Oskar Kulaga, Christian Kolf, Jannis Golombek, Bayarjargal Azjargal, Lena Beyer, Hannah Hummel, Zweta Kasabova, Merle Eggert, Hannah Schild, Lea Mohr.

 

U15: Sven Frondorf, Philipp Hamann, Tim Gieseke, Lena Sturm.