Auch größere mal so richtig aufs Kreuz gelegt

„Judo-Schnupper-Nachmittage“ der Kita Vogelnest

In Kooperation zwischen der Kita Vogelnest als anerkannter Bewegungs-Kita des Landessportbundes NRW und dem Judo Club Hennef e.V. wurden erneut gemeinsame „Judo-Schnupper-Nachmittage“ angeboten. In kindgerechter Manier wurde mit viel Spaß an der Bewegung ein Einblick in den Judosport ermöglicht.

Auch wenn die Überschrift „Judo“ lautete, ging es vor allem um Spiel, Spaß, Bewegung und Körpererfahrung. Die Grundregeln lauteten, „jeder macht nur, das was er kann“, „keiner lacht über den anderen“ und „nicht der ist der Beste, der die Übung am besten kann, sondern der, der sich am meisten Mühe gibt“.

Die Drei- bis Sechsjährigen trainierten gemeinsam mit ihren Eltern, Geschwistern und pädagogischen Fachkräften unter fachkundiger Anleitung von Johanna Schulze und Paulina Zacharias, zwei erfahrenen Trainerinnen des Judo Club Hennef. Auf dem Programm standen u.a. Kennenlern-Spiele, Akrobatik, Judo-Techniken, Kampf-Spiele, Pausen für Fragen, Workouts und Entspannungsübungen.

Mancher Begriff bzw. Übung war zwar nicht japanisch, aber trotzdem zunächst verwirrend: Raupen-App, Ringe tanzen, Kommando-Spiel, Holzfäller-Übung, Doppelter Baumstamm, Affenbaby und natürliches Rollen. Aber alle hatten viel Spaß daran und am Ende wurde auch noch heftig gerangelt und gerauft – natürlich nach klaren Vorgaben und Vereinbarungen.